Forum Medizinrecht Münster e.V.

Forum Medizinrecht Münster e.V.


Forum Medizinrecht Münster e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Website

Die Stadt Münster gewinnt seit Jahren als Gesundheitsstandort zunehmend an Bedeutung. Diesem Umstand haben wir Rechnung getragen und im Jahr 2010 diesen Verein gegründet.

Der Verein dient insbesondere dem interprofessionellen Austausch von Informationen und Erfahrungen aus dem gesamten Bereich des Gesundheits- und Medizinrechts auf regionaler Ebene. An diesem Austausch können sich Juristen, Mediziner, Angehörige anderer Gesundheitsberufe sowie Vertreter von Verbänden, Körperschaften und weiteren Institutionen des regionalen Gesundheitswesens beteiligen.

Zum Zweck des Informationsaustauschs veranstaltet der Verein im Regelfall zwei mal jährlich Arbeitstreffen, auf denen über aktuelle gesundheitspolitische und medizinrechtliche Themen referiert und diskutiert wird. Zudem ist der Verein in Kooperation mit der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster Ausrichter der Münsterischen Gesundheitsgespräche.

Bei Interesse, Mitglied zu werden, wenden Sie sich gerne über das Mitgliedschaftsforumlar oder über das Kontaktformular an den Vorstand.

Veranstaltungshinweis: 3. Münsterische Gespräche zum Gesundheitsrecht - Ärztemangel im Münsterland

Am 16.09.2015 wird unser Verein in Kooperation mit der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster die nunmehr "3. Münsterischen Gespräche zum Gesundheitsrecht" ausrichten, zu denen auch interessierte Nichtmitglieder des Vereins herzlich willkommen sind.

Die „3. Münsterischen Gespräche zum Gesundheitsrecht“ werden am

Mittwoch, dem 16.09.2015, in der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr

im Gesundheitshaus Münster, Gasselstiege 13, 48159 Münster stattfinden und das Thema

Ärztemangel im Münsterland

- Gefährdung der ärztlichen Versorgung in Klinik und Praxis –

zum Gegenstand haben.

Bei der Problematik des Ärztemangels handelt es sich um ein aktuelles und gesundheitspolitisch höchst bedeutsames Thema, das gegenwärtig nicht nur die Politik und die beteiligten Fachkreise beschäftigt, sondern das auch in der breiten Öffentlichkeit und der Presseberichterstattung eine erhebliche Resonanz erfährt und das mit der Einbringung des GKV-Versorgungsverstärkungsgesetzes mittlerweile auch den Gesetzgeber auf den Plan gerufen hat.

Als Referenten konnten wir

  • Herrn Dr. med. Nordmann (2. Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe)
  • Herrn Dr. med. Theodor Windhorst (Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe)
  • Herrn Karl-Josef Laumann (Staatssekretär und Patientenbeauftragter der Bundesregierung) sowie
  • Herrn Dr. med. Wolf Rommel, LL.M. (Referent der Geschäftsführung der Ärztekammer Westfalen-Lippe)

für die Veranstaltung gewinnen.

Alle Referenten sind mit der Problematik tief vertraut und werden – von ihrem jeweiligen Standpunkt aus – sicherlich wertvolle Beiträge liefern.

Näheres zu der Veranstaltung können Sie dem Veranstaltungsflyer entnehmen, den wir nebst Anmeldeformular hier zum Download bereitgestellt haben.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und steht nach vorheriger Anmeldung auch interessierten Nichtmitgliedern des vereins offen, die hiermit herzlich eingeladen sind.

Wir würden uns freuen, Sie am 16.09.2015 zu der sicherlich interessanten Veranstaltung mit anschließendem Get-together begrüßen zu dürfen!

16. Arbeitstreffen am 10.12.2014

Am 10. Dezember 2014 hat im Anschluss an die ordentliche Mitgliederversammlung das 16. Arbeitstreffen unseres Vereins zum Thema "Organspende" stattgefunden.

Als Referenten haben unser Vereinsmitglied Sascha Lübbersmann (Rechtsanwalt, Ammermann Knoche Boesing) (Strafrechtliche Aspekte der Organspende) und Dr. med. Guido Schröer (Chefarzt Bereich Innere Medizin der St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen) vorgetragen, der die Thematik aus ärztlicher Sicht beleuchtet hat.

Es war dank der Beiträge unserer Referenten eine sehr gelungene Veranstaltung mit intensiver Diskussion. Die Beiträge unserer Referenten stehen im Downloadbereich zum Download zur Verfügung.